Ein Jahr Nordamerika  mit dem eigenen Expeditionsmobil - auch abseits der Řblichen Touristenpfade durch Kanada und die USA

Anmelden

(F├╝r den privaten Bereich)
Benutzername:
Passwort:
Eingeloggt bleiben     

[Passwort vergessen?]

Counter
User Total: 14
Online Members: 0
Online Guests: 1
Besucher Statistik
5 Heute
52 Woche
161 Monat
2134 Jahr
159034 Gesamt

Rekord: 203 (20.07.2016)

zur├╝ck zur ├ťbersichtstabelle

Alaska: Kenai-Halbinsel

(┬ę CPL - 13. August 2009)


Zu diesem Gebiet findet Ihr auch einen neueren Reisebericht auf unserer eu-Seite: Alaska 2013: Wrangell NP - Kenai Halbinsel

Von Anchorage aus fahren wir f├╝r mehrere Tage auf die Kenai-Halbinsel.
Da diese touristisch sehr stark frequentiert ist und zudem Naherholungsgebiet
f├╝r die Bewohner von Anchorage ist, bleiben wir f├╝r drei Tage an einem See,
um das Wochenende zu ├╝berbr├╝cken. Hier bauen wir zum ersten Mal unser Faltboot auf.
Bereits auf der Anfahrt haben wir uns einen Angelschein besorgt.
Die (welt)bekannten Lachsstellen hier in diesem Bereich meiden wir allerdings,
da wir keine Lust haben, wie an der Perlenkette aufgereiht Mann neben Mann bzw.
Frau neben Frau zu stehen. Es ist aber enorm, wieviele Lachse man in diesen Fl├╝ssen ziehen sieht.



Vom Boot aus angeln wir in ÔÇ×unseremÔÇť See eine ├äschenart,
hier Dolly Varden genannt ÔÇô ein ausgezeichneter Speisefisch.



Wir haben noch nie so viele Eistaucher auf einem See gesehen wie hier.


Am Sonntag nachmittag fahren wir nach Seward, der Hafenstadt auf Kenai,
um uns ├╝ber die Abfahrzeiten der Boote f├╝r eine Fahrt in den Kenai Fjord Nationalpark zu informieren.
Ein Hochseeangelwettbewerb sorgt f├╝r noch mehr Betrieb als ├╝blich.



Wir finden au├čerhalb von Seward einen sch├Ânen Stellplatz in einem Flussbett.



Am n├Ąchsten Morgen bei zun├Ąchst verhangenem Himmel starten wir um 8 Uhr unsere Katamarantour.
Dank der fr├╝hen Uhrzeit (und dank der Tatsache, dass gerade mal kein Kreuzfahrtschiff vor Anker liegt)
ist das Boot h├Âchstens halb besetzt. Beste Voraussetzung also, um die vielen Tiere beobachten zu k├Ânnen.




Weiter im Inneren des Nationalparks am Holgate Gletscher rei├čt die Wolkendecke auf.




Zwei weitere Gletscher (Fox und Byron) erreichen wir im Anschluss an die Bootstour zu Fu├č.
Die sch├Ânere Wanderung ist die zum Byron Gletscher.

nach oben
zur├╝ck zur ├ťbersichtstabelle